Sichern und Wiederherstellen von Exchange 2007 Speichergruppen
Windows - Quick & Dirty
Freitag, den 30. Juli 2010 um 00:00 Uhr

Im folgendem Artikel möchte ich kurz das Wiederherstellen von Exchange 2007 Speichergruppen in einer anderen Domäne auf einen neu installierten Domänencontroller beschreiben.

Wie es so ist benötigt, man zum Wiedergherstellen als erstes natürlich ein Backup. Exchange Speichergruppen lassen sich mit Hilfe von NT Backup (bis Windows 2003 Server) oder durch eine Komplettsicherung mit Windows Server-Sicherung (ab Windows 2008 Server) durchführen. Vorraussetzung für diese Art der Sicherung ist das Service Pack 2 oder höher von Exchange 2007.

 

Im folgenden Beispiel wurde eine Komplettsicherung mit Windows Sicherung auf einem Windows 2008 Server durchgeführt.

Zur Wiederherstellung starte ich auf dem neuen Server das Programm Winddows Sicherung und wähle als Aktion Wiederherstellung aus. Da ich sie Sicherung eines anderen Servers wiederherstellen möchte wähle ich im folgenden Assistenten "Anderer Server" aus und gebe den Pfad zur Sicherung an. Anschließend wähle ich als Sicherungstyp Anwendung und Exchange aus. Die Rücksicherung erfolgt in diesem Beispiel in das Verzeichnis c:\Daten\ExchangeBackup.

 

Backup und Wiederherstellen von Exchange 2007 Backup und Wiederherstellen von Exchange 2007

 

 

Ein Blick in das Verzeichnis c:\Daten\ExchangeBackup zeigt daß die folgenden Verzeichnisse wiederhergestellt wurden sind:

 

First Storage Group

Second Storage Group

 

In der First Storage Group befindet sich die Datenbank für die Benutzerposfächer.

In der Second Storage Group befindet sich die Datenbank für die öffentlichen Ordner.

 

Im nächten Schritt werden die Datenbanken der "First Storage Group" und "Second Storage Group" welche bei der Installation des Exchage Servers automatisch angelegt wurden sind mit dem Backup überschrieben. Dazu werden folgende Powershell Befehle in der Exchange Verwaltungsshell aufgerufen:

 

1. Unmounten der Datenbanken


Dismount-Database -identity ‘First Storage Group\Mailbox Database’
Dismount-Database -identity ‘Second Storage Group\Public Folder Database’

 

2. Datenbanken und Protokolldateien löschen

Remove-Item 'c:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\Mailbox\First Storage Group\*.*'
Remove-Item 'c:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\Mailbox\Second Storage Group\*.*'

 

3. Datenbanken und Protokolldateien aus Sicherung in die Storage Groups kopieren

Copy-Item 'c:\Daten\ExchangeBackup\First Storage Group\*.*' 'c:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\Mailbox\First Storage Group\'
Copy-Item 'c:\Daten\ExchangeBackup\Second Storage Group\*.*' 'c:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\Mailbox\Second Storage Group\'

 

4. Beide Datenbanken für das Überschreiben durch eine Sicherung autorisieren

Set-MailboxDatabase -identity ‘First Storage Group\Mailbox Database’ -AllowFileRestore:$true
Set-MailboxDatabase -identity 'Second Storage Group\Public Folder Database' -AllowFileRestore:$true

Ich erhielt die Fehlermeldung daß die "Second Storage Group/Public Folder Database" nicht gefunden werden konnte. Deshalb habe ich diese Einstellung über die Exchange Verwaltungsshell über die Eigenschaften der "Public Folder Database" vorgenommen.)

 

 

5. Datenbanken mounten

Mount-Database -identity ‘First Storage Group\Mailbox Database’
Mount-Database -identity ‘Second Storage Group\Public Folder Database’

 

Postfächer mit Active Directory verbinden


Get-Mailbox -Database ‘First Storage Group\Mailbox Database’ |where {$_.ObjectClass -NotMatch '(SystemAttendantMailbox|ExOleDbSystemMailbox)'}| Move-Mailbox -ConfigurationOnly -TargetDatabase ‘First Storage Group\Mailbox Database’


Active Directory nach nicht verbundenen Mailboxen scannen

clean-MailboxDatabase -Identity ‘First Storage Group\Mailbox Database’

 

Anschließend sind die Postfächer als unverbundene getrennet Postfächer in der Exchange Verwaltungskonsole sichtbar und können den entsprechenden Benutzern zugeordnet werden.

 

Sichern und Wiederherstellen von Exchange 2007


Der entsprechende Powershellbefehl lautet:
connect-Mailbox -Identity 'Sven Neukirchner' -Database‘First Storage Group\Mailbox Database’



Links:
http://technet.microsoft.com/de-de/library/aa998340%28EXCHG.80%29.aspx